GrüneLunge im Dialog

Wer sind wir?

GrüneLunge im Dialog ist ein Teilprojekt von GrüneLunge. Der Schwerpunkt liegt, wie der Name schon sagt, auf dem Dialog. Dieser Dialog soll auf zwei Ebenen stattfinden: einem gesellschaftlichen Dialog und einem Fachdialog.


Das Team GrüneLunge im Dialog setzt sich aus einem wissenschaftlichen Part und einem städtischen Part zusammen. Zwei Mitarbeiterinnen des Quartier Zukunft arbeiten hier eng zusammen mit Vertretern der Städte Karlsruhe und Rheinstetten. Wir arbeiten also transdisziplinär: Wir verbinden wissenschaftliches Wissen mit praktischem Wissen.

Quartier Zukunft; Karlsruhe; Reallabor; KIT; Labor Stadt; Logo
Stadt Rheinstetten; Logo
Stadt Karlsruhe; Logo

Gesellschaftsdialog

Die Kampagne Naturnah Gärtnern & Vorträge in Karlsruhe und Rheinstetten

Die Kampagne in Rheinstetten
Mit der Kampagne Naturnah Gärtnern – Für Mensch, Tier & Klima möchten wir Bürger*innen in der Stadt Rheinstetten motivieren, den eigenen Garten naturnah zu gestalten. Das bedeutet zum Beispiel, keinen chemisch-synthetischen Dünger zu verwenden oder anstelle von Steingärten vielfältige Mischungen an vorwiegend heimischen ungefüllten Blumen und Beerensträuchern zu pflanzen, um wieder Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und viele andere Tiere zu schaffen und damit zur Artenvielfalt beizutragen. Daneben soll der Verwertungsgedanke nicht zu kurz kommen! Daher soll der Anbau von essbaren Pflanzen ebenso gefördert werden. Beim Pflanzen, Pflegen und Ernten kann gegenseitige Unterstützung stattfinden und eine Garten-Gemeinschaft aufgebaut werden.

Aktionen in Karlsruhe und Rheinstetten
Wir möchten außerdem mit verschiedenen Aktionen (z.B. Workshops, Vortrag-Abende, Ausflüge) in Karlsruhe und Rheinstetten zu den Folgen des Klimawandels in Städten, der Bedeutung städtischer Wald- und Grünflächen und Begrünungsmaßnahmen informieren und mit den Bürger*innen diskutieren.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier.

Fachdialog

Mit den beteiligten Ämtern ins Gespräch kommen

In Zusammenarbeit mit unseren wissenschaftlichen Kolleg*innen sowie den Städten Rheinstetten und Karlsruhe entwickeln wir eine Methodik für ein Ausgleichskonzept , um den Ausgleich von Ökosystemdienstleistungen von Bäumen und Wäldern zwischen der Stadt Karlsruhe und umliegenden Gemeinden zu beurteilen.
Der Fachdialog bündelt unsere Forschungsergebnisse und die unserer Projektpartner. Wir werden hier mit den beteiligten Ämtern, Institutionen und Fachvertreter*innen die Projekt-Ergebnisse in den Handlungsrahmen für Klimaanpassungsmaßnahmen überführen, unter anderem mit dem Ziel, das existierende Baum-Management-System zu optimieren.